Diese Seite verwendet Cookies

Um unsere Seite für Sie nutzerfreundlich und funktional gestalten zu können, setzen wir für die Analyse unserer Seiten Cookies ein.

Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren.

Asthmaschulung für Kinder ab 8


Die Betreuung und Behandlung asthmakranker Mütter/Väter und Kinder wird im Hinblick auf die heilklimatische Lage der Klinik mit Unterstützung der Klimatherapie durchgeführt. Vorgeschichte, Beschwerden, Symptome und Befunde werden zur Überprüfung und gegebenenfalls Optimierung der individuellen Therapie herangezogen. Die Therapie erfolgt gemäß der aktuellen Nationalen Leitlinie Asthma.

Mit der Schulungsmaßnahme soll die Behandlungs- und Krankheitsakzeptanz gefördert sowie eine Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes erzielt werden. Die Betroffenen können gleichzeitig weitere gesundheitliche und seelische Störungen entsprechend der Indikationsliste des Hauses behandeln lassen.

Die Asthmaschulung der Kinder beginnt in unserem Haus mit einer Begrüßungsrunde in der sich alle Beteiligten mit Hilfe eines Steckbriefes (mit Namen, Alter und Hobby) kurz vorstellen. Nachfolgend beginnt die Gesprächsrunde mit einem Schulungsheft: „Was wissen die Teilnehmer über Asthma?“.
Anschließend werden 6 Themenziele behandelt:

1.Luft

Luft ist notwendig, sie füllt Hohlräume aus – ohne Luft können wir nicht leben (hier werden Beispiele anhand von Gegenständen, Tieren, Menschen und Pflanzen aufgeführt). Zudem werden Beispiele gezeigt zu den Punkten:
  • Wer braucht Luft zum Leben
  • Eigenschaft der Luft
  • Versuche mit Luft (z.B. Ausdehnung und Erwärmung)

Gestelltes Schulungsmaterial: Schulungsheft, verschiedene Materialien zumVersuchsaufbau.

2. Atmung

Erklärung: kleine Anatomie der Atmung: „Weg der Luft über die Atemwege in die Lunge“ mit Selbstbeobachtung durch verschiedene Selbstversuche z.B. Messen des Brustumfanges und Zählen der Atemfrequenz. Weitere Inhalte sind die Erklärung der „oberen Atemwege“ – Nase > Nasenatmung, Mund, Kehlkopf und der „unteren Atemwege“ – Luftröhre, Lungenflügel, Aufbau der Bronchien (Muskelschicht, Schelimhaut, Schleim), Lungenbläschen mit Luftaustausch. Hierfür stellen wir Schulungsheft, Lungen- und Bronchienmodelle zur Verfügung.

 

3.Asthma

„Was ist Asthma“ – was passiert bei Astma in der Lunge?

Erklärung über Querschnitt einer Bronchie (Bronchienscheibe), Veränderung der Bronchien – aus den „drei Dünnen“ werden die „drei Dicken“. Schulungsheft und Bronchienmodelle werden von uns hierzu zur Verfügung gestellt.

 

4.Auslöser & Auslösersituationen

Erkennen und Benennen der Auslöser bzw. Auslösersituationen

Hierzu wird ein Gemeinschaftsspiel „Auslöser raten“ mit z.B. Galgen-Männchenspieles genutzt.

„Was löst Asthma aus?“ – Allergien: Pollen, Tierhaare, Stäube und Pilze, Nahrungsmittel oder Reize: köperliche Belastungen, Wetter, Luftverschutzung, Krankheiten, Gefühle.
Besprechung von Auslöservermeidungen:
Vermeidung von bestimmten Nahrungsmitteln, Vermeidungsstrategien, Encasing, Selbstkontrolle. Schulungsheft, Bronchienmodelle und Bildmaterial werden von uns hierzu zur Verfügung gestellt.

 

5.Warnsignale & Notfallplan

Erkennen von Warnsignalen und was ich tun kann -> Notfallplan:
Selbstbeobachtung durch „Lungendetektiv“ und Peak-Flow-Kontrollen.
Danach werden die Ergebnisse gemeinsam besprochen: Ergebnisse der Selbstprüfung – Hören von Atemgeräusche, Spüren von Brustenge; Auswertung der Peak-Flow-Werte – „Ampelschema“ mit Normalwert, Grenzwert, Alarmwert; Verhalten im Notfall – Atemerleichternde Körperstellung, Inhalieren.
Schulungsheft und Peak-Flow-Meter werden von uns hierfür zur Verfügung gestellt.

 

6.Medikamente

Umgang mit Medikamenten: Teilnehmer zeigen eigene Medikamente
Danach Medikamentenschulung: Wirkungsweise und Anwendung von Dauer- und Notfallmedikamente und Präsentation bei Pulver- oder Aerosolspray. Schulungsheft und Übungs-Applikatoren (Sprays und Inhalierhilfen) werden von uns zur Verfügung gestellt.

Zum guten Schluss der Schulung erfolgt die Verabschiedung der fleißigen Kinder mit Ihrer heißbegehrten Teilnahmeurkunde.