Erster Kurdurchgang erfolgreich abgeschlossen

... so das Resümee der Mütter, Väter und Kinder vor ihrer Heimreise.

Mit gemischten Gefühlen reisten die Patientinnen und Patienten unseres ersten Kurdurchganges nach der langen, behördlich angeordneten, Zwangsschließpause am 21. Juli hier bei uns in der Klinik Maximilian an. Gedanken wie 'Wie wird unsere Kur, jetzt in dieser Ausnahmezeit?', 'Können wir uns erholen, gesunden, trotz der erhöhten Hygienemaßnahmen?' gingen wohl einigen Müttern und Vätern durch den Kopf. Doch der herrliche Blick auf unsere Allgäuer Bergwelt mit ihren majestätischen Gipfeln, den glasklaren Seen und saftigen Almen ließ die Sorgen schnell verschwinden.
 
Lang ersehnt und dringend notwendig war die Kurmaßnahme bei jedem einzelnen - das steht außer Frage. Immer wieder mussten Anreisetermine verschoben werden, da unsere Klinik, auf behördliche Anordnung hin, monatelang geschlossen war. Dazu kam die Mehrfachbelastung durch Kurzarbeit, Homeschooling und natürlich die Angst um die Lieben. Umso schöner war der Moment, als die Nachricht über die Öffnung der Klinik kam.

Mit der Wiederaufnahme des Klinikbetriebes konnten 24 Familien ihre Mutter/Vater und Kind-Kur unter den neuen Kurbedingungen sicher und erfolgreich absolvieren.
Unser umfangreiches Maßnahmenpaket, das wir in der Klinik tagtäglich leben, haben alle Patientinnen und Patienten voll und ganz mitgetragen   die Großen ebenso, wie die Kleinen. Dafür sagen wir an dieser Stelle noch einmal "Herzlichen Dank!" Denn nur, wenn alle umsichtig handeln, auf ihre Mitpatientinnen und -patienten Rücksicht nehmen und sich an die Regeln halten, ist eine erfolgreiche Mutter/Vater und Kind-Kur möglich.

 

PS: Selbstverständlich tragen alle auf dem Foto eine Maske, denn beim Fototermin, ebenso wie im gesamten Kurverlauf gilt:
Abstand oder Maske!