Besonderheiten

Die Natur tut das ihre – wir das andere!

Die herrliche Natur des Allgäuer Berglandes mit ihrer gesunden, würzigen Luft, den feinen Aromen aus Wiesen, Feldern und Wäldern und die Höhenlage auf 800 Meter ü. NN (Gebirgsklima) fließen ja sozusagen automatisch in Ihren Therapieplan und Ihr Befinden ein. 
Unsere ganz besonderen Therapieeinrichtungen, Gegebenheiten und Programme können, je nach Indikation, medizinisch verordnet, in Ihren Therapieplan integriert werden.
So tragen sie ganz entscheidend zu Ihrem Kurerfolg bei.

„Maxi-Fit“, das Ernährungskonzept bei uns in der Klinik Maximilian „Maxi-Fit“, das Ernährungskonzept bei uns in der Klinik Maximilian

Das Programm „Maxi-Fit“ ist ein eigens in unserer Klinik entwickeltes Abnehm-Programm, das insbesondere im Schwerpunkt Adipositas beinhaltet ist. Die „Maxi-Fit“-Kost ist eine angepasste Form der LOGI-Diät. Somit ist sie eine gesunde Ernährung, die für die gesamte Familie geeignet ist.

Um langfristig Gewicht zu reduzieren und auch zu halten, sind die Grundlagen unseres Programmes aus drei Säulen zusammengesetzt. Diese sind: Gesunde Ernährung, maximale Fitness sowie das persönliche Wohlbefinden. Diese drei Säulen sollen immer im Einklang sein, um das Ziel zu erreichen.

Auf dieser Grundlage basierend haben wir eine Ernährungspyramide erstellt, die sich an das Ampelsystem anlehnt. Lebensmittel im grünen Bereich sollen täglich reichlich verzehrt werden. Hier sind vor allem Gemüse, Obst, Getränke und eiweißreiche Lebensmittel beinhaltet. Produkte aus dem gelben Bereich sind auf drei Portionen beschränkt. Diese Rubrik beinhaltet Getreideprodukte, die als Vollkornvarianten verzehrt werden sollten. Auch Lebensmittel aus dem roten Bereich sind vertreten und dürfen einmal täglich gegessen werden. Hierzu zählen vor allem Süßigkeiten, fettreiche Lebensmittel und auch Weißmehlprodukte.

Unser Abnehm-Programm beinhaltet kein Kalorienzählen, denn dies ist im Alltag zu aufwändig. Deshalb bieten wir unseren Patientinnen und Patienten in der Ernährungspyramide mittels einzelner Portionen einen Anhaltspunkt für geeignete Portionsgrößen.

Das Hauptaugenmerk unserer „Maxi-Fit“-Kost liegt natürlich auf der Reduktion der Kohlenhydrate. Im Gegenzug empfehlen wir einen erhöhten Gemüseverzehr. Ein ebenfalls wichtiger Aspekt ist, dass es in unserem Abnehm-Programm keine Verbote gibt. Unsere Patientinnen und Patienten erhalten kurz nach Anreise eine Einführung, in der die wichtigsten Aspekte bei der Essensauswahl am Buffet besprochen werden. 
Wegweiser am Buffet ist unser „Maxi-Fit“-Logo. Auch mittags gibt es ein „Maxi-Fit“-Gericht. Des Weiteren folgen, während der dreiwöchigen Kur, zwei weitere Ernährungsvorträge in denen unterschiedlichste Nährstoffe und „Alltags-Hindernisse" des Abnehmens thematisiert werden. 
In unserer Lehrküche können die Patientinnen und Patienten das im Theorieteil Erlernte dann in leckere Rezepte umsetzen. Weitere Rezeptideen für zu Hause finden die Patientinnen und Patienten in unserem „Maxi-Fit“-Kochbuch, das für kleines Geld an unserer Rezeption erworben werden kann.
 

Unser „BAERchen“-ProgrammUnser „BAERchen“-Programm

„BAERchen“ soll Ihnen und Ihrem Kind, Ihren Kindern, hier in der Klinik Maximilian, Freude an Bewegung und Sport und gesunder Ernährung vermitteln.

Da dieses Bewusstsein bereits im Kindesalter geschärft werden sollte, hat unsere Kinderbetreuung, zusammen mit der Sportgemeinde (SG) Scheidegg, die Initiative für mehr Bewegung bei Kindern im Rahmen des Sport-Projekts BAERchen ergriffen. Diese BAERchen-Kooperation wurde durch den Bayerischen Sportjugend-Verband ausgezeichnet und ist ein zentrales Element unseres Alltages in der Kinderbetreuung.
BAER ist Bewegung und die Aufklärung über die Notwendigkeit gesunder Lebensführung - genussreiche, gesunde Ernährung - und beinhaltet auch die Bündelung von Ressourcen aller, die an der gesunden Entwicklung von Kleinkindern interessiert sind.
Mit dem Projekt “BAERchen“ wollen wir gemeinsam das „aus der Welt schaffen“, was heute leider unschöne Realität ist: Ein Großteil der Kleinen, der Drei- bis Sechsjährigen bewegt sich zu wenig und ernährt sich nicht gesund. Das geht soweit, dass es auch der kognitiven und sozialen Entwicklung des Kindes Schaden zufügt. 
Erklärtes Ziel des Projektes ist die Gesundheitsförderung im Kindesalter durch die Vermittlung von Spaß an Bewegung und gesunder Ernährung. Durch regelmäßige spielerische Bewegungsangebote und Ernährungsprogramme könne wir präventiv im Bereich der körperlichen und psychischen Gesundheit der Kleinsten arbeiten.
Hier bei uns in der Klinik Maximilian erhalten die Kinder angeleitete Bewegungsstunden, die das bereits bestehende Bewegungs- und Freizeitangebot ergänzen.

„BAERchen“ nimmt sowohl die Eltern als auch die Kinder an der Hand, informiert über die Bedeutung gesunder Lebensführung und vermittelt mit einem regelmäßigen, kindgerechten Angebot Freude am gesunden Essen und sportlicher Aktivität. All das soll nachhaltig zur Einübung richtiger Verhaltensmuster und so zu gesunder Lebensweise animieren. 

So soll die Freude an Bewegung und Sport soll im Rahmen der Mutter/Vater und Kind-Kur in den Köpfen der Kinder - und denen der Eltern - verankert werden. Idealerweise schicken die Eltern ihre Kinder zuhause in einen Sportverein und achten weiterhin auf eine gesunde Lebensweise. Übergewicht und motorische Störungen haben dann nämlich keine Chance mehr!
 

Glutenfrei essen bei uns in der Klinik MaximilianGlutenfrei essen bei uns in der Klinik Maximilian

Lecker essen ist auch ohne Gluten möglich – wir zeigen Ihnen, wie’s geht! Auch wenn Sie gelernt haben, mit Zöliakie zu leben, haben wir vielleicht ein paar interessante Anregungen, Ideen, Hintergründe und auch feine neue Rezepte für Sie! 

Wer an Zöliakie leidet, hat es nicht leicht, sowohl der Einkauf als auch der Restaurantbesuch
werden zur Prüfung. Zöliakie ist ein lebenslanger Dauerzustand, der die Betroffenen einschränkt und auch ihr familiäres Umfeld in Mitleidenschaft zieht. 

Doch die ganze Familie kann lernen, mit Zöliakie zu leben - und genau da setzt unsere Hilfe in Rahmen der Mutter/Vater & Kind-Kur bei uns in der Klinik Maximilian an. Unsere Schwerpunktkur „Zöliakie”, deren Konzept in enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Zöliakie Gesellschaft e.V. erstellt wurde, bietet geschultes Fachpersonal, das den Betroffenen Hilfestellung gibt, die Krankheit anzunehmen, die dadurch entstandene angespannte Familiensituation neu zu überdenken und zu klären. Hinzu kommt eine umfassende Ernährungsberatung, die ganz auf den praktischen Alltag ausgerichtet ist.
Unsere Küche hier im Maximilian ist auf die Bedürfnisse von Zöliakie-Patientinnen und 
Patienten ausgerichtet. In der Lehrküche erhalten Betroffene
zahlreiche Tipps, Kniffe und auch Rezepte, die Ihnen auch für die Zubereitung leckerer glutenfreier Speisen zuhause allerlei Ideen vermitteln.

Unter dem Schlagwort „Glutenfrei in Scheidegg“ hat sich übrigens der ganze Ort Scheidegg auf das Thema Zöliakie eingestellt. Dies reicht von Restaurants, die von der Deutschen Gesellschaft für Zöliakie zertifiziert wurden über Einkaufsmöglichkeiten für glutenfreie Produkte bis hin zu Kochkursen.
 

Infrarotwärme-Therapie Infrarotwärme-Therapie

Die langwellige Tiefenwärme fördert Ihre Gesundheit in vielerlei Hinsicht und entfaltet somit eine positive Wirkung auf den ganzen Körper.

Mit unserer Infrarotwärme-Therapie erfahren Sie im Rahmen ihres Therapieplans die gesundheitsfördernde Tiefenwärme. Die Infrarotbestrahlung kann das Immunsystem stärken und die Durchblutung erhöhen, ebenso wie sie den Stoffwechsel anregt, Verspannungen löst, Rückenschmerzen lindert sowie die Behandlung von Hauterkrankungen positiv beeinflusst.

Regenerieren, entschlacken und vollkommen entspannen - das ist die Infrarotwärme-Therapie.
 

Sole-Licht-TherapieraumSole-Licht-Therapieraum

Lehnen Sie sich zurück und atmen Sie Gesundheit! Mineralstoffhaltige Luft und entspannende Farbeffekte bilden das Konzept des Sole-Licht-Therapieraumes.

Im Sole-Licht-Therapieraum atmen Sie mineralstoffhaltige Luft und die positiven Eigenschaften derselben wirken auf Ihre Gesundheit ein. Sanft wechselnde Farben haben den Effekt, zusätzlich für Entspannung zu sorgen. 
Die Luft ist mit wertvollen Mineralien wie Jod, Magnesium, Kalzium, Brom und Eisen angereichert. Die Inhalation dieser angereicherten Luft ist insbesondere Menschen zu empfehlen, die unter Atemwegsproblemen, einem geschwächten Immunsystem, Allergien oder Herz-Kreislauferkrankungen leiden. Und auch das Thema Farbe und seine wohltuenden und entspannenden Eigenschaften spielen in diesem außergewöhnlichen Ruheraum eine große Rolle. Während die Sole über die Kaskaden plätschert, wird ein faszinierendes, stimmungsvolles Farblichtspiel erzeugt.
 

Licht-Aroma-Sound-TherapieraumLicht-Aroma-Sound-Therapieraum

Begleitet von sanften Tönen, leichter Musik und ruhigen Klangwelten schicken wir Sie in unserem Licht-Aroma-Sound-Therapieraum auf eine ganz besondere Reise.

Der Licht-Aroma-Sound-Therapieraum ist ein ganz spezieller Ruheraum, der mit unterschiedlichen Licht- und Farbeffekten, ruhiger Musik und korrespondierenden Aromen eine Entspannung mit allen Sinnen ermöglicht.
 

Hydrojet-Wasserdruckstrahlmassage Hydrojet-Wasserdruckstrahlmassage

Der Hydrojet mit seiner Wasserdruckstrahlmassage verbindet die Vorteile der Wasser- und Wärmetherapie in einer Anwendung.

Im Rahmen Ihres Therapieplanes können Sie bei uns in der Klinik Maximilian Behandlungen auf dem Hydrojet verordnet bekommen. Dieser bietet Wasserdruckstrahlmassagen - ganz ohne eine Belastung des Kreislaufes. Die spezielle Massagewirkung resultiert aus warmen kreisenden Wasserstrahlen, die unter der Naturkautschukliegefläche rotieren. So ist die Hydrojetmassage eine äußert wirksame Methode, um Funktionsstörungen der Wirbelsäule, chronische oder akute Schmerzen im Rückenbereich, Verspannungen und Muskelverhärtungen zu behandeln und diesen nachhaltig vorzubeugen.
Der Stoffwechsel wird aktiviert, die Muskulatur gelockert, Verspannungen gelöst
und - ganz nebenbei - erleben Sie wohltuende Entspannung.
 

Unser Bewegungs- & Koordinationstraining BeKo®Unser Bewegungs- & Koordinationstraining BeKo®

Unsere Therapeuten und Kollegen aus weiteren Kliniken der Arbeitsgemeinschaft Eltern & Kind Kliniken haben mit dem BeKo-Training ein gemeinsames Trainingskonzept entwickelt! 
Dieses Konzept, das aus der Zusammenarbeit von Sport- & Physiotherapeuten entstanden ist, ist ein fester Bestandteil unserer Therapieverordnung. 


Das BeKo-Training spricht Areale im Gehirn an, die im Alltag nicht genutzt werden. Mit spielerischen Übungen, die nicht alltägliche, kognitive, koordinative und visuelle Aufgaben trainieren, erproben wir gemeinsam unsere Wahrnehmungs-, Orientierungs-, Reaktions- und Anpassungsfähigkeit. 

BeKo-Therapieziele:

  • Praktische Strategien zur Stressbewältigung 
  • Förderung der mentalen Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit
  • pielerisches Kennenlernen anderer Mütter und Väter
  • Verbesserung der Wahrnehmung (visuell, sensorisch, auditiv, etc.)

Das Beko-Training wird im Therapieplan der kleinen, ebenso wie der großen Patientinnen und Patienten angeboten. Die Kinder sollen spielerisch erfahren, dass eine gesunde Entwicklung nur mit abwechslungsreicher Bewegung möglich ist. Den Erwachsenen soll vor Augen geführt werden, dass Lernen durch Bewegung keinerlei Altersgrenze unterliegt. Im BeKo geht es um das Kennenlernen der eigenen Stärken und Schwächen, um die Freude an der persönlichen Weiterentwicklung, aber auch um das Anerkennen eigener Grenzen.
Sie werden sehen, fast das Wichtigste am BeKo-Training ist der Spaß, den es allen macht! 
Wenn wir Spaß haben und lachen steigert dies nicht nur unsere Motivation, sondern auch die Ausschüttung des Belohnungshormones Dopamin und dies wiederum fördert unsere Kreativität. Ein doppelter Gewinn also! 
 

Asthmaschulung für Kinder ab 8 JahrenAsthmaschulung für Kinder ab 8 Jahren

Unser spezielles Asthmatraining für Eltern und Kinder mit Asthma bronchiale ist einer unserer ganzjährigen Therapieschwerpunkte.

Unser natürliches Heilmittel, das Gebirgsklima, das wir auf einer Höhenlage von 800 Meter ü. NN bieten können, prädestiniert uns in der Klinik Maximilian für die klimatherapeutische Behandlung asthmakranker Mütter/Väter und ihrer Kinder. 
Unsere Asthmaschulung für Kinder ab 8 Jahren erfolgt gemäß der aktuellen nationalen Leitlinie Asthma und beinhaltet Vorgeschichte, Beschwerden, Symptome und Befunde gleichermaßen, die zur Überprüfung und eventuellen Optimierung der individuellen Therapie herangezogen werden. 
Im Rahmen dieser Schulungsmaßnahme soll die Behandlungs- und Krankheitsakzeptanz gefördert sowie eine Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes erzielt werden. Nach einer Begrüßungsrunde, in der sich alle Kinder mit Hilfe eines Steckbriefes (Namen, Alter und Hobby) kurz vorstellen erarbeiten wir gemeinsam die Themengebiete Luft und Atmung beginnend mit der Fragestellung „Was wissen wir über Asthma?“, um anschließend über Auslöser-Situationen, Warnsignale, mögliche „Notfallpläne“ und den Umgang mit Medikamenten zu sprechen. Abschließend gibt es natürlich für jedes Kind eine Teilnahmeurkunde.